Beiträge

online Votrag Korruptionsgefährdungsanalyse

MITO-Tool-gestützte Korruptionsgefährdungs- und Risikoanalyse in der öffentlichen Verwaltung

Systematische Korruptionsgefährdungsanalyse in der Öffentlichen Verwaltung
Zur Korruptionsprävention sind die Behörden, Ämter und Einrichtungen der öffentlichen Hand angehalten in regelmäßigen Abständen ihre korruptionsgefährdeten Arbeitsplätze/Dienstposten festzustellen und ggf. einer Gefährdungsanalyse zu unterziehen.

online Votrag Korruptionsgefährdungsanalyse

Systematische Korruptionsgefährdungsanalyse in der Öffentlichen Verwaltung (ab 21.01.2021)

Systematische Korruptionsgefährdungsanalyse in der Öffentlichen Verwaltung
Zur Korruptionsprävention sind die Behörden, Ämter und Einrichtungen der öffentlichen Hand angehalten in regelmäßigen Abständen ihre korruptionsgefährdeten Arbeitsplätze/Dienstposten festzustellen und ggf. einer Gefährdungsanalyse zu unterziehen.

online Votrag Korruptionsgefährdungsanalyse

Systematische Korruptionsgefährdungsanalyse in der Öffentlichen Verwaltung (ab 08.04.2021)

Systematische Korruptionsgefährdungsanalyse in der Öffentlichen Verwaltung
Zur Korruptionsprävention sind die Behörden, Ämter und Einrichtungen der öffentlichen Hand angehalten in regelmäßigen Abständen ihre korruptionsgefährdeten Arbeitsplätze/Dienstposten festzustellen und ggf. einer Gefährdungsanalyse zu unterziehen.

online Votrag Korruptionsgefährdungsanalyse

Systematische Korruptionsgefährdungsanalyse mit dem MITO-Methoden-Tool (19.+26.08.2021)

Systematische Korruptionsgefährdungsanalyse in der Öffentlichen Verwaltung
Zur Korruptionsprävention sind die Behörden, Ämter und Einrichtungen der öffentlichen Hand angehalten in regelmäßigen Abständen ihre korruptionsgefährdeten Arbeitsplätze/Dienstposten festzustellen und ggf. einer Gefährdungsanalyse zu unterziehen.

Pressenotiz

Erfolgreiche Durchführung des Antikorruptionsseminars am 19.10.2017 in Hannover

Am 19.10.2017 fand bei der PBAKA in Hannover wieder erfolgreich ein Antikorruptionsseminar für die öffentliche Verwaltung statt. Den Teilnehmern wurde das exklusiv von der Prof. Binner Akademie entwickelte Vorgehensmodell mit dem MITO-Methoden-Tool vorgestellt, das eine einfache und schnelle tiefgehende Antikorruptionsanalyse stellen- oder behördenbezogen ermöglicht. Der Anwender kann hierbei auswählen zwischen einer einfachen Ja/Nein-Analyse und –Bewertung und einer erweiterten, d. h. abgestuften 2-dimensionalen Bewertung in Bezug auf Korruptionsrelevanz und Gefährdungspotenzial. Das Ergebnis dieser Analysen mit einer Gesamtauswertung über die betrachteten Stellen in der Verwaltung mit Risikopotenzialklassifizierung wird in digitalisierter Form zur Weiterverteilung zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.pbaka.de/Aktuelles

Das Folgeseminar ist am 22.02.2018 ebenfalls wieder in Hannover in der Schützenallee 1 bei der PBAKA geplant. Information und Anmeldung unter www.pbaka.de/Aktuelles oder www.pbaka.de/pbaka/Seminare

Weiter wird ein 2-tägiges Inhouse-Planspiel von der PBAKA angeboten (www.pbaka.de/pbaka/Seminare)