Pressenotiz: Sustainibility 4.0: Erfolgreiche CSR-Präqualifikation nach der DIN ISO 26000

Sustainibility 4.0: Erfolgreiche CSR-Präqualifikation nach der DIN ISO 26000

Die Prof. Binner Akademie GmbH führt in Zusammenarbeit mit der Überwachungsgemeinschaft Gleisbau e.V. aus Wiesbaden, dem deutschen Fachverband im Bahnbaubereich, bereits seit 2020 sehr erfolgreich CSR-Zuliefererpräqualifikationen durch. Eine ganze Anzahl von DB-Zulieferern sind erfolgreich nach dem MITO-Tool-gestützten Corporate Social Responsibility (CSR)-Präqualifikationsverfahren Sustainibility 4.0 Rail zertifiziert worden. Durch eine klare Ergebnisdarstellung der von der PBAKA durchgeführten Bewertung in Form von Radar-Diagrammen werden den Firmen exakt normkapitelbezogen die Handlungsbedarfe mitgeteilt, die bei der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung nach den Anforderungen der CSR-Bezugsnorm DIN ISO 26000 zu erfüllen sind. Abbildung 1 zeigt das hierbei verwendete CSR-MITO-Businessmodell als Bezugs- und Ordnungsrahmen für die CSR-Aktivitäten mit der Zuordnung der einzelnen Normkapiteln und den dazugehörenden Kernthemen der DIN ISO 26000, die als betrieblicher Regelkreis miteinander vernküpft sind.

Abbildung 1: MITO-modellbezogener CSR-Handlungsrahmen nach der DIN ISO 26000

Die CSR-Präqualifikation hat erfolgreich stattgefunden, wenn der vorgegebene Sollwert von 50 % der zu erfüllenden CSR-Normenanforderungen erreicht wird. Die PBAKA GmbH führ diese CSR-Präqualifizierung auch bei anderen mittelständischen Unternehmen und in der Automobilindustrie in Zusammenarbeit mit der akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft GüteZert in Wiesbaden durch.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage und auf unserer Website www.pbaka.de

PROF. BINNER AKADEMIE  GmbH
Berliner Str. 29 30966 Hannover-Hemmingen,
Telefon (0511) 84 86 48-12, Telefax (0511) 84 86 48-19,
eMail: info@pbaka.de, Internet: www.prof-binner-akademie.de

Pressenotiz: Ganzheitliche Integrierte Managementsystem(IMS)-Wirksamkeitsprüfungen mit digitaler Nachweiserstellung

In den in Kapitel 4 beschriebenen „Allgemeinen Anforderungen“ von Integrierten Managementsystem(IMS )-Normen wird von der Organisation, die diese Integrierten Managementsysteme einführen wollen, gefordert, dass diese ein Verfahren zur Beurteilung der Wirksamkeit der rollenbezogenen Aufgaben bei der Dokumentation, Einführung, Umsetzung und Aufrechterhaltung entsprechend den Normenvorgaben bereitstellen…

Pressenotiz: Leitfaden zur systematischen Nachhaltigkeits-Berichterstellung

In dem neu von der EU-Kommission vorgegebenen CSRD (Corporate Social Responsibiliy Directive)-Berichtstandard wird zukünftig von den Unternehmen ein Nachhaltigkeitsbericht gefordert, der die Folgen des unternehmerischen Handelns auf die Gesellschaft und Umwelt umfassend erläutert. Dieser Nachhaltigkeitsbericht richtet sich an alle Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Behörden sowie an alle weiteren Stakeholder/Anspruchsgruppen…

Pressenotiz: Systematische Geschäftsmodellbeschreibung mit dem MITO-Methoden-Tool

Um Verständnis für den Geschäftsverlauf und die Strategie des Unternehmens z. B. in Bezug auf Nachhaltigkeitsthemen oder die Berücksichtigung der Interessen der Stakeholder mit der dahinter stehenden Produktpolitik zu erhalten, wird in aktuellen Verordnungen wie beispielsweise in dem neu von der EU-Kommission vorgegebenen CSRD…

Systematischer MITO-Methoden-Tool-Einsatz

Pressenotiz: MITO-Tool-gestütztes Nachhaltiges Beschaffungsmanagement

Das neue Lieferketten-Gesetz verpflichtet die Unternehmen, bei ihren Lieferanten zu überprüfen, ob diese die Nachhaltigkeitsempfehlungen der DIN ISO 26.000 einhalten und gleichzeitig nachweisen, dass sie gesellschaftliche Verantwortung (Englisch:Corporate Social Responsibility, CSR) für die Auswirkungen ihrer Unternehmenstätigkeit…

MITO-Haus

Pressenotiz: Erfolgreiche MITO-Methoden-Expertenzertifizierung

Am 10. Februar 2022 hat wieder eine sehr erfolgreiche online-MITO-Experten-Zertifizierung mit 10 Teilnehmern stattgefunden.

Die Teilnehmer haben eine große Anzahl von Management-, QM-, Kreativitäts- und KVP-Methoden innerhalb des übergreifenden Problemlösungszyklus „Analyse, Diagnose, Therapie, Evaluierung“ kennengelernt und beispielhaft…

Ganzheitliche Businessmodell-Transformation

Pressenotiz: Nachhaltige MITO-Businessmodell Transformation

In dem im März im Springer Vieweg Verlag erscheinenden Management Buch:
Nachhaltige MITO-Businessmodell Transformation
– Systematische Umsetzung mit dem MITO-Methoden-Tool –
werden alle notwendigen Nachhaltigkeitsaktivitäten nach den Vorgaben der DIN ISO 26000 im MITO-Businessmodell als gemeinsames Dach gebündelt…

Pressenotiz: Erfolgreiche Online-Seminare zur „Systematischen Korruptionsgefährdungsanalyse mit Gefährdungsatlaserstellung“

Im Februar 2022 fand bei der PBAKA im Hemmingen wieder ein Online-Seminar zum Thema „Systematische Korruptionsgefährdungsanalyse in der öffentlichen Verwaltung“ statt. Den Teilnehmern wurde gezeigt, wie…

Pressenotiz: Online Seminare von Professor Binner

Auf der neuen Seminar Plattform Scio.zone bietet Professor Binner eine ganze Anzahl von online Seminaren zu einer ganzheitlichen prozessorientierten Organisationsgestaltung und -Entwicklung an. Bezugs- und Ordnungsrahmen für die unterschiedlichen Organisationsgestaltungsthemen ist das MITO – Businessmodell. Die Umsetzung…

Pressenotiz: Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung in der Lieferkette

Der Bundestag hat am 11. Juni 2021 das „Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ (kurz: Lieferkettengesetz) verabschiedet. Mit dem Gesetz werden die betroffenen Unternehmen verpflichtet, die Einhaltung der Nachhaltigkeitsempfehlungen bei ihren Zulieferern zu prüfen und sicherzustellen. Bei Verstößen gegen die Sorgfaltspflicht drohen Bußgelder…