Pressenotiz

Pressenotiz – MITO-Tool-Light-Version mit Abbildung des MITO- Königswegs zur Problemlösung

MITO-Tool-Light-Version mit Abbildung des MITO- Königswegs zur Problemlösung

Auf Wunsch einiger MITO-Methoden-Tool-Anwender hat die Prof. Binner Akademie (PBAKA) jetzt eine MITO-Methoden-Tool-Light-Version entwickelt, die speziell den Problemlösungszyklus mit  „Analyse, Diagnose, Therapie, Evaluierung“ abbildet und damit eine spezifische Untermenge des MITO-Methoden-Tools repräsentiert. Der Preis für diese MITO-Methoden-Tool-Light-Version beträgt 600,00 € zzgl. Mehrwertsteuer. Die LightVersion lässt sich einfach zur MITO-Methoden-Tool-Vollversion aktivieren.

Pressenotiz als PDF

Pressenotiz

Pressenotiz – Rollenbasiertes Prozessdigitalisierungskonzept

Rollenbasiertes Prozessdigitalisierungskonzept

Die Prof. Binner Akademie (PBAKA) in Hannover hat in mehreren Projekten in mittelständischen Unternehmen mit dem Organisation 4.0-Ansatz eine rollenbasierte Prozessdigitalisierung durchgeführt. Ausgangspunkt ist hierbei immer der auf der Grundlage einer Geschäftsprozess-Ist-Analyse rollenbasiert dokumentierte Geschäftsprozess in der weltweit gültigen BPMN 2.0-Swimlane-Darstellung. Daraus leitet sich das Geschäftsprozess-Sollkonzept mit grafischer rollenbasierter Einbindung der zurzeit vorhandenen IT-Applikationen zusammen mit den neu zu installierenden Plattform-bezogenen Internet-Applikationen ab. In der Soll-Prozessablaufbeschreibung, die aus dem Sycat-BPM-Tool generiert wird, sind dann detailliert rollen- und prozessschrittbezogen die Usecases zugeordnet, die gemeinsam mit den IT-Experten bzw. IT-Mitarbeitern im Unternehmen entwickelt wurden. Als Ergebnis stellt sich ein rollenbasiertes IT-Prozessdigitalisierungslastenheft dar, das in der sachlich-zeitlich-logischen Reihenfolge der end-to-end-Prozessauftragsabwicklung sehr detailliert die Anweisungen für eine Vernetzung der eingesetzten IT-Applikationen in Usecase-Form vorgibt.

MITO-online-Analyse- und Auswertungs-Modul

MITO-online-Analyse- und Auswertungs-Modul

Die Prof. Binner Akademie hat ergänzend zum MITO-Methoden-Tool ein MITO-online-Analyse- und Auswertungs-Modul entwickelt, das eine einfache und schnelle externe und interne online-Auditierung, -Evaluierung, und –Nachweisführung für viele Themenbereiche ermöglicht. Anwendungsbeispiele sind u.a. Kundenzufriedenheits-, Risiko-, Gefährdungs-, Belastungs-, Qualitäts- Nachhaltigkeits-, Compliance- und viele weitere Analysen. Hierfür werden MITO-Referenzchecklisten zur Verfügung gestellt. Diese werden Kunden, Mitarbeitern, Partnern u.a. Stakeholdern online zur zweidimensionalen Selbstbewertung übermittelt.

Der Absender dieser online-Checklisten erhält die automatisch erstellten Bewertungsergebnisse und kann sie über alle Teilnehmer grafisch als RADAR- oder Portfoliodiagramme und in Listenform über eine Ampelfunktion auswerten. Ergänzen dazu sind ABC-, XYZ- oder Sensitivitätsanalysen möglich. Sie dienen beispielsweise als Nachweis für vorgeschriebene Überprüfungen von Vorschriften, Gesetzen und Normen.

 

 

Erfolgreiche MITO-Experten-Zertifizierung am 23. und 24.02.2018 in Hannover

Erfolgreiche MITO-Experten-Zertifizierung am 23. und 24.02.2018 in Hannover

Am 23. und 24.02.2018 fand wieder eine zweitägige MITO-Experten-Zertifizierung statt. Dabei lernten die Teilnehmer einen ganzheitlichen Problemlösungszyklus mit

„Analyse, Diagnose, Umsetzung und Evaluierung“

und den dazugehörenden Management-, KVP-, Kreativitäts- und Bewertungsmethoden kennen und praxisbezogen anwenden. Folgende Inhalte wurden vermittelt:

  1. MITO-Tool-Grundlagen
  2. MITO-Methoden-Tool-Lösungszyklus
  3. Durchgängige MITO-Methodenschulung am Praxisbeispiel
  4. MITO-Übungsbeispiele
  5. Zertifizierungsprüfung
Pressenotiz

Erfolgreiche Durchführung des Antikorruptionsseminars am 19.10.2017 in Hannover

Am 19.10.2017 fand bei der PBAKA in Hannover wieder erfolgreich ein Antikorruptionsseminar für die öffentliche Verwaltung statt. Den Teilnehmern wurde das exklusiv von der Prof. Binner Akademie entwickelte Vorgehensmodell mit dem MITO-Methoden-Tool vorgestellt, das eine einfache und schnelle tiefgehende Antikorruptionsanalyse stellen- oder behördenbezogen ermöglicht. Der Anwender kann hierbei auswählen zwischen einer einfachen Ja/Nein-Analyse und –Bewertung und einer erweiterten, d. h. abgestuften 2-dimensionalen Bewertung in Bezug auf Korruptionsrelevanz und Gefährdungspotenzial. Das Ergebnis dieser Analysen mit einer Gesamtauswertung über die betrachteten Stellen in der Verwaltung mit Risikopotenzialklassifizierung wird in digitalisierter Form zur Weiterverteilung zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.pbaka.de/Aktuelles

Das Folgeseminar ist am 22.02.2018 ebenfalls wieder in Hannover in der Schützenallee 1 bei der PBAKA geplant. Information und Anmeldung unter www.pbaka.de/Aktuelles oder www.pbaka.de/pbaka/Seminare

Weiter wird ein 2-tägiges Inhouse-Planspiel von der PBAKA angeboten (www.pbaka.de/pbaka/Seminare)

Goldene Ehrennadel des Niedersächsischen Fußballver-bandes (NFV) für Professor Binner

Anlässlich des NFV-Verbandstages Ende Oktober wurde Herrn Professor Binner die goldene Ehrennadel des Niedersächsischen Fußballverbandes für seine Verdienste um die Einführung des Sportinformationssystems verliehen

Die Software made in Germany hat sich zum weltweit führenden Fußballmanagement-System entwickelt und wurde inzwischen auch auf Arabisch übersetzt und kommt in Kuwait, Jordanien oder dem Oman zum Einsatz. Auch der litauische Fußballverband setzt seit 2011 auf das Know-how, dessen Internationalisierung weiter voranschreiten wird. Das Lastenheft wurde prozessorientiert unter Einsatz des von Prof. Binner entwickelten BPM-Tools sycat erstellt.

 

PROF. BINNER AKADEMIE
Berliner Str. 29, 30966 Hemmingen,
Telefon (0511) 84 86 48-12, Telefax (0511) 84 86 48-19,
eMail: info@pbaka.de, Internet: www.prof-binner-akademie.de

Laudatio für Prof. Binner

Ehrenvolle Verabschiedung von Professor Hartmut F. Binner nach 10 Jahren gfo-Vorstandsvorsitztätigkeit

Hannover im Oktober 2017

Ehrenvolle Verabschiedung von Professor Hartmut F. Binner nach 10 Jahren gfo-Vorstandsvorsitztätigkeit

Auf dem 10. gfo-Management Kongress wurde am 25.10.2017 Herr Professor Binner anlässlich der Abendveranstaltung von seinen beiden Vorstandskollegen Herrn Manfred Klute und Herrn Rolf Jenkel mit einer Laudatio ehrenvoll verabschiedet.

In den 10 Jahren unter der Führung von Professor Binner hat sich die gfo mitgliedermäßig hervorragend entwickelt.

Auch der 10. gfo-Management Kongress in Düsseldorf war mit über 140 Teilnehmern die erfolgreichste Veranstaltung in den letzten 10 Jahren, die Professor Binner initiiert und auch zum 10. Mal in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender eröffnet hat. In diesen 10 Jahren war Management Circle als Organisator dieses Kongresses ein herausragender Kooperationspartner.

Nach 10 Jahren Vorstandstätigkeit hat sich Professor Binner nicht wieder zur Wahl gestellt. Sein Nachfolger wurde Herr Dr. Lütke Schwienhorst aus Nürnberg und als Vertreter Herr Professor Russack aus Münster

Als Leiter der Professor Binner Akademie und als Vice-Chairman der ITA – Verband der Automobilzulieferer wird er sich weiter an der Entwicklung und Diskussion zum Thema „Organisation 4.0“ beteiligen.

  

Laudatio für Prof. Binner

                   

der scheidende gfo-Vorstand Manfred Klute, Prof. Dr. Hartmut Binner, Rolf Jenkel (v. links)

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.pbaka.de

 

PROF. BINNER AKADEMIE
Schützenallee 1, 30519 Hannover,
Telefon (0511) 84 86 48-120, Telefax (0511) 84 86 48-199,
eMail: info@pbaka.de, Internet: www.prof-binner-akademie.de

Pressenotiz

ERP/PPS/EDI-Zertifikat für die prozessorientierte Systemeinführung

Um Unternehmen aus der Automobilzuliefererindustrie bei der Auswahl geeigneter ERP/PPS- und EDI-Systemanbieter zu unterstützen, hat die ITA als Verband der IT-Dienstleister für die Automobilindustrie ein zertifiziertes Vorgehen für die prozessorientierte ERP/PPS-EDI-Systemeinführung entwickelt. Bezugspunkt für die Zertifizierung ist ein gemeinsam mit den ITA-Mitgliedern erarbeiteter ERP/PPS-EDI-Funktionskatalog, zusammen mit einem 3-phasigen Vorgehensmodell zur Systemimplementierung. ERP-, PPS- und EDI-Systemanbieter können sich über die akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft GüteZert für dieses prozessorientierte Implementierungsmodell zertifizieren lassen. Damit wird der Nachweis erbracht, dass eine an den Geschäftsprozessen des Kunden orientierte ERP/PPS- und EDI-Systemeinführung durch den Systemanbieter garantiert wird.

Die erste Zertifizierung fand am 15.08.2017 bei der Firma Manfred Rausch GmbH, 74831 Gundelsheim (www.Xybermotive-Pocket.de) für das ERP-System statt. Der Geschäftsführer Herr Manfred Rausch hat die Prüfung erfolgreich bestanden. Dazu herzliche Gratulation.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.pbaka.de

 

PROF. BINNER AKADEMIE
Berliner Str. 29 30966 Hemmingen,
Telefon (0511) 84 86 48-12, Telefax (0511) 84 86 48-19,
eMail: info@pbaka.de, Internet: www.prof-binner-akademie.de

Als .pdf herunterladen.

Pressenotiz

Pressenotiz – Buchhinweis

Buchhinweis:

Neues Management-Fachbuch von Professor Binner im Springer-Vieweg-Verlag

Prozessorientierte Ordnungsstrukturen ermöglichen eine neue partizipative Führungskultur entlang der horizontalen Wertschöpfungskette mit der Übertragung von Handlungs-und Entscheidungsräumen an die Mitarbeiter. Dies verbunden mit der Abkehr vom negativen Diziplinbegriff, d.h. Machtausübung und rigide Unterordnung hin zum positiven Diziplinbegriff mit der Schaffung von Vertrauen, Sicherheit, Entlastung und Entspannung durch eine gemeinsame Ordnungsstruktur.

Der Schlüssel für den Veränderungsprozess von der funktionsorientierten, d. h. arbeitsteiligen Organisation zur prozessorientierten Organisation ist die rollenbasierte Swimlane-Darstellung entsprechend der BPMN 2.0-Notationsvorgabe. Das organisationsspezifische Prozessmodell mit den  darin definierten Geschäftsprozessen und Prozessrollen (Swimlanes) ersetzt das Organigramm als neue Ordnungsstruktur.

Unter dem Titel „Organisation 4.0“ wird mit dem MITO-Konfigurationsansatz eine praxisorientierte Vorgehensweise vorgestellt, bei der der End-to-End-Prozess ganzheitlich optimiert und mit dem Business Process Management (BPM) als übergeordnetem Managementsystem effektiv und effizient gesteuert wird.

Beschrieben ist dieser prozessorientierte Ansatz in dem neuen Organisationsgrundlagenwerk von Professor Binner mit dem Titel

Organisation 4.0 – MITO-Konfigurationsmanagement

– Masterplan nur prozessorientierten Organisationsimplementierung-“

Die Anwendung der Modelle, Methoden und Tool des MITO-Konfigurationsansatzes wird praxisbezogen innerhalb von 12 Masterplanschritten erläutert. Das MITO-Modell liefert dafür den regelkreisbasierten Ordnungs- und Bezugsrahmen.

Geplanter Erscheinungstermin: Frühjahr 2018

Gerne stehen wir für Fragen zur Verfügung.

Pressenotiz

Erfolgreiches Seminar zur Korruptionsgefährdungsanalyse mit dem MITO-Methoden-Tool

Erfolgreiche Durchführung des PBAKA-Seminars:


„Systematische Durchführung einer arbeitsplatzbezogenen Korruptionsgefährdungsanalyse mit dem
MITO-Methoden-Tool“

Am 27.06.2017 wurde in der PBAKA von Prof. Binner und Herrn Ministerialrat a.D. Heitzer erstmalig ein Korruptionsgefährdungsanalyse-Seminar durchgeführt. Diese Korruptionsgefährdungsanalyse erhält in den Unternehmen der öffentlichen Verwaltung oder auch im Gesundheitswesen einen immer höheren Stellenwert. Beispielsweise ist dafür auch aktuell die neue Zertifizierungsnorm ISO 37001 als Standard zur Korruptionsverhinderung entwickelt worden. Die Teilnehmer lernten im Seminar eine methodengestützte Vorgehensweise mit dem MITO-Methoden-Tool auf der Grundlage von Korruptionsgefährdungs-Referenz-Checklisten kennen. Nach der arbeitsplatzbezogenen Bewertung durch die Teilnehmer in Bezug auf:

Weiterlesen