Standardisiertes MITO-Verfahren zur Beurteilung einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung

Für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung ist die Voraussetzung ein klar definiertes Geschäfts (englisch Business)modell, dass sich auf eine transparente end-to-end-Prozessdokumentation bezieht und dabei beschreibt, wie alle Unternehmensaktivitäten auf den Kunden ausgerichtet sind. Dieses Geschäftsmodell ist der Bezugs- und Ordnungsrahmen für einen regelkreisbasierten prozessorientierten Ansatz zur Organisationsentwicklungs- und Gestaltungsumsetzung.

Die vielfältigen Managementaktivitäten und zu treffenden Entscheidungen erfordern einen ganzheitlichen durchgängigen Gestaltungsansatz, der auch in vielen Integrierten Managementsystemen (IMS), wie zum Beispiel Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Energieeffizienzmanagement, Nachhaltigkeitsmanagement oder Gesundheitsmanagement explizit gefordert wird. Zu allen Themenfeldern gibt es von den jeweiligen Berufsverbänden Beratungsgesselschaften oder von Universitäten und Hochschulen dieverse Konzeptvorschläge zur Durchführung dieser notwendigen Aufgaben. Allerdings beinhalten diese in der Regel keine detaillierten Hilfestellungen mit ausführlichen Methodenbeschreibungen. Die Organisationen sind überfordert, wenn von Ihnen die Vorgabe von Verfahren verlangt werden, die sie in die Lage versetzen sollen,die vielfältigen Anforderungen und Handlungsempfehlungen zu erfüllen und zu beurteilen, inwieweit diese Anforderungen auch umgesetzt wurden. Hier die Professor Binner Akademie (PBAKA) in den letzten zehn Jahren ein methodengestützten Lösungsansatz unter der Bezeichnung: „MITO-Methoden-Tool“ entwickelt, der ein standardisiertes Beurteilungsverfahren mit einer einheitlichen Vorgehensweise in einem übergreifenden Problemlösungszyklus bestehend aus „Analyse, Diagnose, Therapie und Evaluierung“ beinhaltet. Abbildung 1 zeigt den Lösungsansatz.

Abbildung 1: MITO-Methoden-Tool-gestützte Umsetzung der IMS-Normenforderung

Insgesamt sind 48 Methodenbutton im MITO – Methodentool hinterlegt und den einzelnen Phasen des oben genannten übergreifenden Problemlösungszyklusses zugeordnet. Weiter sind eine ganze Anzahl von Hilfsfunktionen ebenfalls als Button im Tool hinterlegt, die beispielsweise das Methoden-Tool-Handbuch mit ca.300  Seiten bereitstellen, weiter befinden sich dabei Abrufbutton für MITO-Leitfäden, -Referenz-Checklisten, -Praxisbeispiele, -Ziele-  und Maßnahmenkataloge, -Skalierungsvorschläge oder –Konfigurationshilfen, zusätzlich Export- und Importfunktionen.

Die von der Organisation geforderten Beurteilungsanalysen und -diagnosen können toolgestützt mehrdimensional mit unterschiedlichen Bewertungsvarianten durchgeführt werden, um die Problemstellung aus verschiedener Problemsicht zu betrachten. Die für Zertifizierungen oder Präqualifikationen geforderten Tätigkeitsnachweise werden dabei automatisiert in digitaler Form erstellt. Die Anwender erhalten eine hohe Methodenkompetenz beim Einsatz des MITO-Methoden-Tools.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage und auf unserer Website www.pbaka.de

PROF. BINNER AKADEMIE  GmbH
Berliner Str. 29 30966 Hannover-Hemmingen,
Telefon (0511) 84 86 48-12, Telefax (0511) 84 86 48-19,
eMail: info@pbaka.de, Internet: www.prof-binner-akademie.de