Die Prof. Binner Akademie in Hannover hat in mehreren Projekten in mittelständischen Unternehmen mit dem Organisation 4.0-Ansatz eine rollenbasierte Prozessdigitalisierung durchgeführt. Ausgangspunkt ist hierbei immer der auf der Grundlage einer Geschäftsprozess-Ist-Analyse rollenbasiert dokumentierte Geschäftsprozess in der weltweit gültigen BPMN 2.0-Swimlane-Darstellung. Daraus leitet sich das Geschäftsprozess-Sollkonzept mit grafischer rollenbasierter Einbindung der zurzeit vorhandenen IT-Applikationen zusammen mit den neu zu installierenden Plattform-bezogenen Internet-Applikationen ab. In der Soll-Prozessablaufbeschreibung, die aus dem Sycat-BPM-Tool generiert wird, sind dann detailliert rollen- und prozessschrittbezogen die Usecases zugeordnet, die gemeinsam mit den IT-Experten bzw. IT-Mitarbeitern im Unternehmen entwickelt wurden. Als Ergebnis stellt sich ein rollenbasiertes IT-Prozessdigitalisierungslastenheft dar, das in der sachlich-zeitlich-logischen Reihenfolge der end-to-end-Prozessauftragsabwicklung sehr detailliert die Anweisungen für eine Vernetzung der eingesetzten IT-Applikationen in Usecase-Form vorgibt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pbaka.de unter dem Register „MITO“